Press enter to see results or esc to cancel.

Mitmachen im Spiel gegen Mukoviszidose: Gaming-Aid e.V. unterstützt Crowdfunding-Kampagne für Kindertherapie-App “Patchie”

Berlin, 17. April 2015: Die Helfer von Gaming-Aid e.V. machen sich stark im Kampf gegen die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose. Gaming-Aid unterstützt das Crowdfunding-Projekt „Patchie“ von Initiator Marc Kamps mit 1.337 Euro und ruft die Community auf, die Kampagne mit zahlreichen weiteren Spenden zum Erfolg zu führen. Sodann 75.000 Euro gesammelt werden können, wird „Patchie“ ab Februar 2016 kostenlos im Google Play Store und App Store für Smartphone und Tablett erhältlich sein. Spenden können noch bis zum 20. Mai 2015 auf https://www.startnext.com/muko-app getätigt werden. Weitere Informationen sind auf http://patchie.org/ und YouTube (http://bit.ly/1CPIMGp) abrufbar.

Bei dem Projekt „Patchie“ handelt es sich um ein Serious Game im besten Sinne. In der Kindertherapie-App dreht sich alles um den kleinen, an Mukoviszidose erkrankten Charakter „Patchie“. Die jungen Spieler übernehmen die Verantwortung für Patchie und erlernen dabei spielerisch den gewissenhaften Umgang mit der Krankheit. Zudem bietet die App ein leicht verständliches Therapie- und Medikamententagebuch, welches bei Bedarf mit den Ärzten besprochen werden kann.

„Mit Patchie wollen wir die Kinder nicht nur spielerisch an die Therapie heranführen und sie dafür begeistern, sondern auch die Wichtigkeit altersgerecht und nachhaltig vermitteln“, so Initiator Marc Kamps.

Mukoviszidose ist eine vererbte Stoffwechselerkrankung und bis heute nicht heilbar. Alleine in Deutschland leiden etwa 8.000 Kinder und junge Erwachsene an den Folgen. 

Prominente Unterstützung erhält „Patchie“ beispielsweise durch Ex-Nationalspieler und Mukoviszidose-Botschafter Arne Friedrich und dem Mukoviszidose e.V.

„Patchie ist ein unglaublich wichtiges Projekt und teilt das Vorhaben von Gaming-Aid unschuldig in Not geratenen Menschen zu helfen. Gemeinsam hoffen wir die sinnvolle App so schnell wie möglich der breiten Masse bekannt zu machen, um Unterstützer zu finden und sie schon bald präsentieren zu können, damit Kinder und ihre Eltern mit dem oft wenig bekannten Thema Mukoviszidose nicht alleine gelassen werden.“, betont Tahsin Avci, Stellvertretender Vorsitzender von Gaming-Aid e.V.

 

Über Gaming-Aid e.V.

Gaming-Aid hat es sich zur Aufgabe gemacht, als karikative karitative Non-Profit-Organisation innerhalb der Gamesbranche uneigennützig und unbürokratisch Gutes zu tun. Gemeinsam mit Spielern und Produktherstellern will Gaming-Aid Bedürftigen in Notsituationen mit schneller Hilfe in Form von finanzieller oder sächlicher Unterstützung zur Seite stehen. Gleichzeitig sieht sich der Verein als Speerspitze für soziales Engagement in der Gamesindustrie. Weitere Informationen zum Verein oder zur Mitgliedschaft sind auf www.gaming-aid.de erhältlich.

 

Über Patchie
Patchie ist eine Kindertherapie-App, die einen spielerischen Einblick in die autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose gibt. Gründer des Projekts ist der Hamburger Marc Kamps. Als Vater eines kleinen Sohnes, der seit 
seiner Geburt an Mukoviszidose leidet, erhofft er sich mit Umsetzung der App, betroffenen Kindern den schweren Lebensweg etwas zu erleichtern. Beruflich haben Kamps sowie das gesamte Patchie-Team viele Jahre in der Spielindustrie gearbeitet. Gemeinsam mit der Expertise von Dr. Ahrens aus dem Altonaer Kinderkrankenhaus und dem Mukoviszidose Bundesverein in Bonn wurden bereits erste Schritte zur Realisierung der App eingeleitet. Weitere Informationen auf http://patchie.org/.

 

 

Kontakt

Gaming-Aid e.V.

Ingo Horn | Vorsitzender

Alt-Stralau 15

10245 Berlin

Fon +49/ 171/ 14 206 06 

ingo.horn@gaming-aid.de

www.gaming-aid.de

Pressekontakt

Quinke Networks

Antonia Weinrich

Bei den Mühren 70

20457 Hamburg

Fon +49/40/43 09 39 49

aw@quinke.com

www.quinke.com