Press enter to see results or esc to cancel.

Projekte

Ein gemeinnütziger Verein ist ohne konkrete Ziele wenig vertrauenserweckend. Daher haben wir uns ständig neue Investitions- projekte vorgenommen, die wir unterstützen möchten.

Konkret handelt es sich derzeit um folgende Vorhaben:

  • Evaluation und Realisation von Gaming-Aid-Stipendien für finanziell benachteiligte angehende Studenten verschiedener gaming-relevanter Studiengänge in Deutschland (für 2017)
  • Unterstützung der Crowdfundingkampagne von http://www.kampfgegenkrebs.de/ in Gedenken an den an Krebs Verstorbenen Frank Fitzner
  • Kartenvergabe für die gamescom an sozial schwache Familien in Köln und Umgebung, die sich den Besuch nicht leisten können
  • #GamingAid4Refugees – Flüchtlingshilfe in Zusammenarbeit weiteren Branchenverbänden und -vereinen
  • Unterstützung für die  Therapie-App „Patchie“ (www.startnext.com/muko-app) und seiner Nachfolgeapps zu den Themen Mukoviszidose, Asthma und Krebs
  • Sammeln von Hard- und Softwarespenden für Kinderheime, Jugendzentren, Krankenhäuser, Reha-Zentren etc.
  • Unterstützung in Not geratener Einzelpersonen und Familien aus der Branche, sofern wir Kenntnis von derartigen Nöten erhalten (bitte informiert uns, sofern ihr von so etwas Kenntnis erhaltet)

 


 Ausgewählte Projektberichte:

 

„Friendly Fire“ ermöglicht Beteiligung an der Crowdfundingkampagne „Deine Waffe gegen den Krebs“

Gemeinsam gegen den Krebs engagieren - wir sind dabei!
Gemeinsam gegen den Krebs engagieren – wir sind dabei!

Ebenfalls als Resultat der grandiosen Spendensumme aus „Friendly Fire“ haben wir mit den Youtuber, Twitch und Streaminggrößen vereinbart, dass beim Erreichen eines weiteren Stretchgoals  zugunsten der Krebsforschung eine Spende an der Crowdfundingkampagne „Deine Waffe gegen den Krebs“ getätigt wird. Nachdem die behördlichen Auflagen von so hohen Spenden erledigt waren, konnten wir Mitte Mai endlich mit unserer Beteiligung beginnen. Insgesamt wird eine Gesamtsumme von 26.700 € eingesetzt, um dem gesamten Spendenziel von 1.000.000 € näher zu kommen. Danke noch einmal an dieser Stelle an alle Spender zu Friendly Fire!

Wer sich uns anschließen möchte, der hat über https://einfach-gut-machen.de/mainfranken/project/dein-immunsystem-wird-deine-waffe-gegen-krebs die Möglichkeit ebenfalls zu spenden.  Dort sind auch nähere Angaben zum innovativen Ansatz einer Therapie, die hoffentlich in Zukunft bei vielen Krebspatienten eingesetzt werden kann, um die kräftezehrende Chemotherapie durch besser verträgliche Methoden zu ersetzen.

Lasst uns gemeinsam gegen den Krebs kämpfen und im Gedenken an den Tod von Frank Fitzner ein Zeichen für die Zukunft im Kampf gegen den Krebs setzen!
 


 

Hilfe durch „Friendly Fire“ für die Kinder von Frank Fitzner

BeGaming-Aid_FriendlyFire_Spendenstream_Team_smallreits vor Ausführung des Spendenstream „Friendly Fire“ haben wir mit den Verantwortlichen um Pietsmiet, Gronkh und Co. besprochen, dass bis zum Erreichen eines bestimmten Spendenzieles das Geld zugunsten der Kinder von Frank Fitzner verwendet werden soll. Diese sind aktuell 10 und 16 Jahre alt und das Geld kommt beiden Mädchen zu Gute, wenn diese ein Studium oder eine Ausbildung beginnen werden, um von der Spende etwaige Mieten oder Gebühren mit finanzieren zu können.  Wir sind froh und dankbar, dass unser erwartetes Spendenziel sehr schnell erreicht werden konnte und wir nach etlichen Wochen voller behördlicher Probleme das Geld dank der Unterstützung von Verein Hilfe im Kampf gegen den Krebs e.V. endlich bei den Kindern angekommen ist. Wir bitten um Verständnis, wenn wir aus Respekt seiner Familie gegenüber nicht zu sehr ins Detail gehen – aber jeder kann sich darauf verlassen, dass es den Kindern als Unterstützung auf dem weiteren Lebensweg dient, jetzt wo ihr Vater nicht mehr durch seine fantastischen Arbeiten dazu beitragen kann.

 


Vorgezogenes Weihnachten für Wuppertaler Kids

Gaming-Aid hat Weihnachtsmann gespielt – bzw.  Weihnachtsfrau. Beim KjG Wuppertal-Barmen e.V. überreichten wir den vollkommen überraschten Kindern und Jugendlichen der durch die Charitas unterstützten „A-Meise“ eine PlayStation 4 incl. Singstars für die Mädchen und für die Jungs ein FIFA 16. Dabei hat uns Electronic Arts mit dem Spiel Fifa 16 dankenswerterweise unterstützt, während wir uns um die Hardware und Singstars gekümmert haben. Wir hoffen die Controller und Mikros sorgen für vielen schöne Stunden und Abwechslung im Alltag!

 


Gaming-Aid unterstützt die Mukoviszidose-Therapie-App „Patchie“

11070102_915138545173214_6074944727994057259_o

Marc Kamps von Patchie hat eine Vision: Er möchte für die leider bisher noch unheilbare Krankheit Mukoviszidose eine spielerische Therapie-App zum Leben erwecken, die den Betroffenen hilft Motivation, Therapietreue und Verständnis zu erhalten. Für Marc ist das ein sehr persönliches Thema, denn sein 1,5 Jahre alter Sohn ist an Mukoviszidose erkrankt. Gaming-Aid e.V. wird diese tolle Idee und Aktion mit allen Kräften unterstützen und  zu mehr Aufmerksamkeit für die Krankheit als auch vor allem für die Crowdfunding-Kampagne zur Entwicklung der Therapie-App verhelfen.
Ein erklärendes Video: https://www.youtube.com/watch?v=H89OB39eoDs
Unterstützen Sie direkt die Crowdfunding-Kampagne: https://www.startnext.com/muko-app

 


Reha-Maßnahmen & Unterstützung für den 8-jährigen Sohn eines Spieleredakteurs nach einer Herz-OP

MarcTimLuisGaming-Aid e.V. ist froh, dass ein Teil der Spenden und erwirtschafteten Gelder in Form von drei Tankgutscheinen zugunsten des kleinen Tim Luis sinnvoll eingesetzt werden. Tim Luis lebt seit er ein Baby ist mit einem Spenderherz und besitzt aus diesem Grunde ein kaum vorhandenen Immunsystem. Inzwischen acht Jahre alt, verbringt er leider viele Monate im Jahr im Krankenhaus oder muss zu Untersuchungen gefahren werden, was für die Angehörigen eine hohe Belastung bedeutet, die leider durch die Krankenkassen nur teilweise Unterstützung findet. Damit Tim Luis in den nächsten Monaten auch weiterhin die notwendige (und beste) medizinische Versorgung zuteil werden kann und die Behandlungen nicht an den Wegen dorthin scheitern, hat Gaming-Aid stellvertretend seinem Pappa Marc Brehme Tankgutscheine ausgehändigt, über die sich auch der Sohnemann riesig freut. Wir wünschen weiterhin viel Kraft, eine gute Fahrt und bitte behalte Dir Dein strahlendes Lächeln lieber Tim Luis, denn damit hast du uns allen enorm viel Freude bereitet!


Spende an den Lufthafen des Altonaer Kinderkrankenhauses in Hamburg

1899257_631776410209065_1288377491_o
Dem Lufthafen haben wir eine tolle Spende des Hardwareherstellers Razer überbracht (Headsets, Mäuse und Keyboards)

Der Lufthafen ist eine in Deutschland einzigartige Station für Kinder, die z.B. auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind. Dr. Rainer Süßenguth hat die Spende entgegengenommen, und war so freundlich mich einmal durch die Räume zu führen und deren Konzept vorzustellen. Ich war sehr begeistert: hier wird es den Kindern und deren Angehörigen so angenehm wie nur möglich gemacht! Das Raum- und Geländekonzept ist unglaublich gut durchdacht. Die Kinder sind weiterhin mitten im Leben und nicht in abgeschotteten Krankenzimmern. Selbst in den schönen nahegelegenen Garten können auch Kinder mit Rollstühlen, da der Boden des Rasens speziell verstärkt wurde. Und, und, und! Und durch das angrenzende Allgemeine Kinderkrankenhaus sind die Kinder für alle Eventualitäten bestens versorgt. So wurde mir von zwei Fällen berichtet deren Diagnose auf eine lebenslange Beatmung hinauslief, denen aber doch nun durch die Experten vor Ort eine Aussicht auf ein Leben ohne künstliche Beatmung möglich wurde…das ist einfach großartig!

Da der Lufthafen so einzigartig ist, erhält er Besuch aus ganz Deutschland. Sie freuen sich natürlich über jede weitere Spende, denn nur so können sie die Einrichtung in die Qualität versetzen, die man den Kindern und ihren Angehörigen ermöglichen sollte!

Hier gibt es weitere Infos zum Lufthafen: http://www.kinderkrankenhaus.net/h/lufthafen_154_de.php

Und hier Infos zum edlen Spender:
https://www.razerzone.com/de-de/


Gaming-Aid beteiligt sich am HandyGames Charity Day 2015

HandyGames Charity Day 2015

Das neue Jahr fängt mit einem besonders schönen Event in Würzburg für Gaming-Aid an. HandyGames und ihr Vorsitzender Christopher Kassulke riefen zur zweiten Auflage des HandyGames Charity Day, auf dem zugundest des Vereines „Hilfe für den Kampf gegen Krebs e.V.“ gesammelt wurde. In der s.Oliver Arena von Würzburg hatte HandyGames Größen nicht nur die Lokalmatadoren der Mannschaft der Rimpaer Wölfe (aktuell Platz 3 der 2. Bundesliga), des Bundesligisten Frischauf Göppingen und lokalen Sportprominenz geladen, um in zwei packenden Handballbegenungen Werbung für den Sport zu machen, sowie durch Tombola, Getränke , Essen und den Eintrittskarten danke mehr als 2000 Besuchern am Ende über 51.000,- € eingesammelt zu haben. Gaming-Aid war es eine große Freude auf diese beträchtliche Summe noch vier Spielekonsolen nebst umfangreichen Spielepaket von Nintendo gelegt zu haben. Diese kommen auf den Krankenstationen und zu Rehazwecken zum Einsatz. Auf diese Weise gibt Gaming-Aid nicht nur leidenden Patienten bei ihrem Kampf gegen eine tückische Krankheit spielerische Möglichkeiten ihre Bewegungsapparate einzusetzen, sondern bei spassiger Unterhaltung auch im Kreise von Besuchern und Kindern die Möglichkeit, sich von der Tristess des Alltages im Krankenhaus abzulenken. Für das kommende Jahr ist eine wiederholte Teilnahme von Gaming-Aid beim Charityday in Würzburg bereits fest eingeplant.

 


Gaming-Aid beschert Kindern in Krankenhäusern und Kliniken vorgezogene Weihnachten

Gaming-Aid beschert Kindern in Krankenhäusern und Kliniken vorgezogene Weihnachten
Gaming-Aid beschert Kindern in Krankenhäusern und Kliniken vorgezogene Weihnachten

Kurz vor Weihnachten herrscht nahezu überall gespannte Vorfreude auf das kommende Fest, aber nicht für jedes Kind in Deutschland ist ein frohes Fest eine Selbstverständlichkeit. Daher hat sich Gaming-Aid gemeinsam mit Nintendo aufgemacht, um in Krankenhäusern, Kliniken und Einrichtungen vorzeitig für eine schöne Bescherung zu sorgen.

So waren wir unter anderem in der onkologischen Kinder- und Jugendstation der Uni-Klinik Köln zu Besuch, um im Beisein von Professor Simon zwei Wii-Konsolen nebst Spielen und Zubehör, sowie zwei Nintendo DS inklusive Spielen zu überreichen, damit die dort stationierten 17 Kinder- und Jugendlichen ihren stressigen und kräftezehrenden Alltag mit spielerischer Abwechslung auflockern können.

Kurz darauf haben wir an der DRK Kinderklinik in Siegen gleich mehrere Stationen mit ähnlichen Geschenken überrascht, die zum einen bei Langzeitpatienten mit Dauerbeatmung zum Einsatz kommen oder in anderen Abteilungen zu Bewegungstherapien in spielerischer Form verwendet werden. Zusätzlich sollen mit den gespendeten Nintendo DS Geräten und dazu gehörigen Gehirnjoggingspielen die durch notwendige Behandlungen und daraus resultierendes Fehlen in der Schule aufkommenden Defizite beim Lernen spielerisch zumindest eingegrenzt werden.

Es waren beeindruckende und durchweg positive Begegnungen mit den Kindern und Pflegern, die uns in unserem Wunsch bestärken auch zukünftig derartige Aktionen weiterhin durchzuführen, um unseren Teil an Verantwortung in der Gesellschaft beitragen zu können. Wir ziehen den Hut vor dem täglichen Einsatz und Kampf gegen die verschiedenen Krankheiten, hoffen mit unseren Spenden einen Teil für eine schnellere Genesung beitragen zu können oder zumindest etwas Abwechslung in den anstrengenden Alltag auf die Stationen bringen zu dürfen.